Bild der Veranstaltung

Klassengesellschaft!? Armut und Bildungsungleichheit in der Schule Vortrag

Vortrag Online Zoom
Di, 20.9.2022 19-21 Uhr
Ort
Begegnungsstätte Hiesfeld
Kirchstraße 7
46539 Dinslaken-Hiesfeld
Art der Veranstaltung
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Internetadresse (eigene Infos im Internet)
Ansprechpartner
Annette Vetter, Till Kiehne annette.vetter@ekir.de
Weitere Informationen
In Teilen des Ruhrgebiets und des Niederrheins lebt jedes dritte Kind in Armut. Nicht immer ist diese Armut sichtbar, doch in fast allen Bereichen des Lebens ist sie spürbar. Das Bildungswesen ist dabei keine Ausnahme. Im Vergleich zu anderen Ländern ist der Zusammenhang von sozialer Ungleichheit und Bildungsungleichheit in Deutschland übermäßig stark ausgeprägt.
Wie äußert sich soziale Ungleichheit im Bildungswesen? Warum sind bestimmte Regionen besonders stark betroffen? Was brauchen Schulen und Lehrer*innen, um Chancenungleichheit zu verringern?
Schulentwicklungsexpertin Prof. Dr. Nina Bremm geht diesen Fragen in einem Abendvortrag nach und informiert über Prozesse, Strukturen und Herausforderungen.
Beim Fachtag für alle an Schulen Tätige am 21.09.22 bringen die prominenten Gesprächspartnern:innen Prof. Christoph Butterwegge, Ungleichheitsforscher, Universität Köln, Vera Uppenkamp, Religionspädagogin, Paderborn, sowie Christian Eberhard, Ganztagsberater und Schulleiter, Bonn, Impulse ein für ein Gespräch in unserer Region, in der Ungleichheit und Armut an vielen Schulen herausfordernd ist bzw. zunehmend wird.
Eine Teilnahme nur an lediglich einem der beiden Veranstaltungstagen ist selbstverständlich möglich.
Kooperation: Evangelische Akademie Rheinland
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Evangelisches Schulreferat Duisburg/Niederrhein
Evangelisches Schulreferat Duisburg/Niederrhein
Gemeinsames Schulreferat der Kirchenkreise Dinslaken, Duisburg, Kleve, Moers und Wesel
Ebertstraße 57
47475 Kamp-Lintfort
schulreferat@kirche-duisburg-niederrhein.de
http://schulreferat-duisburg-niederrhein.de/index.php
Fon 02842 921 498 10
[2080]