Bild der Veranstaltung
Myriams-Fotos auf Pixabay

Der Übergang zu regenerativen Energien aus Verbrauchersicht

Wie lange dauert es und welche Kosten entstehen?
Mi, 14.12.2022 19-21 Uhr
Veranstalterin
Eine Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Akademie im Rheinland
Themenbereich
Wissenschaft
Mehr Informationen
Entlastungspakete werden geschnürt, Debatten über die Priorisierung von Gaslieferungen für bestimmte Gruppen geführt – der Ukrainekrieg hat die Frage nach den kurz- und mittelfristigen Perspektiven der Energieversorgung und den anfallenden sozialen Kosten in hoher Dringlichkeit in den politischen Alltag gebracht. Der Plan einer sich noch über eine Reihe von Jahren vollziehenden Transformation mit nach wie vor moderaten Preisen für Industrie und Endverbraucher ist so nicht mehr umsetzbar. Was bedeutet das mit Blick auf Gerechtigkeitsfragen und den sozialen Frieden in Deutschland?

Referent:
Dr. Reinhard Loch
Leiter Gruppe Energieeffizienz, Verbraucherzentrale NRW


Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Hauptsache Energie? Grundfragen zu Strategien der Energieversorgung"

Die Herausforderungen sind klar: Klimawandel und die weltpolitische Lage führen deutlich vor Augen, dass der zügige Umbau unserer Energieversorgung und die effiziente Nutzung von Energie zentrale Aufgaben der Zukunft sind. Immer klarer wird dabei aber auch: Die Umstellung unserer Energieversorgung und die Reduktion des Energieverbrauchs sind Mammutaufgaben, die oftmals mit Zielkonflikten und Zumutungen verbunden sind. Zudem müssen sie für eine erfolgreiche Umsetzung jeweils im größeren Kontext beleuchtet werden, denn „eine schnelle, ernsthafte Energiewende ist eine strategische Aufgabe von historischer Dimension“, so der Erdsystemforscher Wolfgang Lucht, der an mehreren Berichten des UN- Weltklimarats führend mitarbeitete.

In der Veranstaltungsreihe sollen verschiedene wissenschaftlich-technische Herausforderungen und Strategien in den Blick genommen werden. Wie kann die notwendige Energieversorgung industrieller Länder mit ökologischen und sozialen Zielen in Einklang gebracht werden? Welche Voraussetzungen,welche Folgen haben die einzelnen wissenschaftlich-technischen Ansätze?

Weitere Termine:

10. November 2022
Status-Quo der weltweiten Energieversorgung und der Situation in Deutschland

7. Februar 2023
Zukunft Wasserstoff?

14. März 2023
Deutschland als Energie-Importeur
Reihe
Reihe "Hauptsache Energie? Grundfragen zu Strategien der Energieversorgung"
Kooperationspartner:innen
Evangelischen Akademie Villigst
Klima.Diskurs NRW.
Anmeldung und praktische Hinweise
Anmeldung auf der Website der Evangelischen Akademie Villigst unter folgendem Link:
https://www.kircheundgesellschaft.de/veranstaltungen/der-uebergang-zu-regenerativen-energien-aus-verbrauchersicht-2022-12-14-190000-3815/

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Zugangsdaten.
Wir nutzen die Videokonferenz-Software Zoom.
Kosten
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Ansprechpartner:in
Akademiedirektor Dr. Frank Vogelsang
Leiter Stabsstelle „Gesellschaftliche Verantwortung“
im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland
Studienleiter Themenbereich: Wissenschaftliche Moderne
https://www.mensch-welt-gott.de/
Tel.: 0228 479898-50
Veranstaltungsort
Online
00000 Internet
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Evangelische Akademie im Rheinland
Evangelische Akademie im Rheinland
Tagungen und Austausch zu aktuellen Fragen in Kirche und Gesellschaft
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
info@akademie.ekir.de
http://www.ev-akademie-rheinland.de
Online-Redaktion:
Martina Steffen
Tel.: 0228 479898-52
Fax: 0228 479898-59
martina.steffen(at)akademie.ekir.de

Besuchen Sie uns in den sozialen Medien!
Twitter: www.twitter.com/EvAkaRhein
Facebook: https://www.facebook.com/ev.akademie.rheinland
Instagram: https://www.instagram.com/evakarhein/
YouTube eair-diskurse: https://www.youtube.com/c/eair-diskurse
[804]